Schlagwort-Archive: Umwelt

Kultur und Natur – FDP Hirschberg wandert auf die Hohe Waid

HirschbergWindkraft1kRund 35 Personen aller Generationen folgten Ende Oktober 2015 der Einladung der FDP Hirschberg, Kultur und Natur im Hirschberger Forst um und auf der noch windkraftanlagenfreien “Hohen Waid” zu erkunden. FDP-Ortsverbandsvorsitzender Andreas Maier, der neben der Weinheimer FDP-Ortsvorsitzenden und lokalen FDP-Landtagskandidatin Andrea Reister auch Gemeinde- und Kreisrat Hartmut Kowalinski, den Schriesheimer FDP-Vorsitzenden und Landtagszweitkandidat Ingo Kuntermann und Karl Brand, den Vorsitzenden der Hirschberger BI gegen Windkraft, begrüßen konnte, wies eingangs darauf hin, dass er sich nur schwer erklären könne, wie die Zerstörung der Natur ihre Rettung sein könne. Die FDP Hirschberg hat sich bereits im September 2012 mit der Windkraft befasst und sie seither u.a. bei einer Liberalen Runde mit der auch dieses Mal vertretenen BI Gegenwind Weinheim im Februar 2014 und bei den Haushaltsberatungen 2015 immer wieder thematisiert. Die jetzige “Liberale Runde on tour” steht somit in einer langen Reihe. Kultur und Natur – FDP Hirschberg wandert auf die Hohe Waid weiterlesen

Widerstand gegen Windkraft wächst

Liberales Bürgergespräch in Hirschberg: Widerstand gegen Windkraft wächst

LiberaleRundekHirschberg. Haushalt, Erweiterung bzw. Modernisierung der Hirschberger Schulen, Wohnpark Mozartstraße, Waldkindergarten, Flüchtlinge/Zuwanderung, Bericht aus dem Kreistag und dessen Sozialausschuss etc. – FDP-Gemeinde- und Kreisrat Hartmut Kowalinski (Foto l.) berichtete zu sämtlichen Themen aus dem Gemeinderat und auch aus dem Kreistag. Keines dieser Themen wurde von den anwesenden Bürgern jedoch so intensiv diskutiert wie die Windkraft.

Bei dem liberalen Bürgergespräch konnte auch FDP-Landtagskandidatin Andrea Reister (Mitte) begrüßt werden, die sich zur Windkraft deutlich äußerte: „Ich setze mich dafür ein, dass an der Bergstraße der Landschaftsschutz und der Schutz des alten Baumbestandes Vorrang haben vor den Interessen der Windkraftindustrie“, sagte Andrea Reister. Windräder in diesem schwachwindigen Bereich seien „für die Energiegewinnung ungefähr so effektiv wie Solaranlagen im Keller.“ Für ineffektive Windräder eines der schönsten und touristisch wichtigsten Wald- und Erholungsgebiete  zu opfern, „geht gar nicht!“ Widerstand gegen Windkraft wächst weiterlesen